Satzung

Informationen zur Satzung des CVJM Krauschwitz e.V.

Satzung des
Christlichen Vereins Junger Menschen Krauschwitz e.V.
– geänderte Fassung 26.03. 2011–


§ 1 Name, Sitz und Zugehörigkeit
1. Der Verein hat den Namen "Christlicher Verein Junger Menschen Krauschwitz e.V.",
abgekürzt: "CVJM Krauschwitz e.V." und verfolgt ausschließlich und unmittelbar
gemeinnützige Zwecke.
2. Zweck des Vereines ist die Förderung der Religion, der Jugendhilfe und der
Entwicklungszusammenarbeit.
3. Der Verein hat seinen Sitz in 02957 Krauschwitz/OL. und ist im Vereinsregister des
Amtsgerichtes Dresden unter der Nummer VR 13287 eingetragen.
4. Der Verein ist über den "CVJM-Landesverband Schlesische Oberlausitz e.V." dem CVJMGesamtverband
in Deutschland e.V. und damit auch dem Diakonischen Werk der
Evangelischen Kirche in Deutschland sowie dem Weltverband des CVJM angeschlossen.
5. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:
(a) Verkündigung des Wortes GOTTES in Gruppenarbeit, Bibelarbeit, Seelsorge,
Evangelisation und Schrifttum;
(b) Rat und seelsorgerliche Hilfe in allen Lebensfragen;
(c) offene Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit, Schulprojekte und Ähnliches;
(d) Angebot eines Bildungsprogramms mit Vorträgen, Gesprächskreisen und Seminaren;
(e) gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen, Gesang und Musik, Freizeiten und Fahrten,
Sport und Spiel,
(f) Heranziehen und Begleiten seiner Mitglieder und Freunde zur Mitarbeit im Verein, Ausund
Weiterbildung der Mitarbeiter;
(g) Beratung von Wehrdienstpflichtigen und Freiwilligendienst - Leistenden und –
Interessenten;
(h) Verbreiten von christlichen Schriften, Büchern und anderen Medien christlichen Inhalts;
(i) Weltdienst des CVJM – kulturelle Entwicklungszusammenarbeit auf dem Gebiet Bildung,
Erziehung und Jugendfürsorge die im Rahmen eines Gesamtkonzeptes der
Entwicklungszusammenarbeit dienen.
6. Grundlagen und Ziel der Arbeit
(a)"JESUS CHRISTUS spricht: MIR ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des VATERS
und des SOHNES und des HEILIGEN GEISTES und lehret sie halten alles, was ICH euch
befohlen habe. Und siehe, ICH bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."
(Matthäus 28,18-20)
Satzung des CVJM Krauschwitz e.V. (Fassung vom 26. März 2011) 2
Der CVJM Krauschwitz e.V. sieht es als seine Aufgabe an, den Missionsbefehl JESU in
seinem Arbeitsbereich zu erfüllen. Dabei läßt sich der CVJM Krauschwitz besonders von der
Lehre vom allgemeinen Priestertum aller Gläubigen leiten. Der Verein hält GOTTES Wort für
die alleinige Richtschnur des Glaubens und Lebens.
(b) Der CVJM Krauschwitz e.V. steht auf der von der Weltkonferenz der Christlichen Vereine
Junger Männer am 22. August 1855 in Paris beschlossenen Zielerklärung ("Pariser Basis")
mit ihrer Zusatzerklärung und auf der Zusatzerklärung des CVJM-Gesamtverbandes in
Deutschland:
"Die Christlichen Vereine Junger Männer haben den Zweck, solche jungen Männer
miteinander zu verbinden, welche JESUS CHRISTUS nach der Heiligen Schrift als ihren
GOTT und HEILAND anerkennen, in ihrem Glauben und Leben Seine Jünger sein und
gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter den jungen Männern
auszubreiten."
"Keine an sich noch so wichtige Meinungsverschiedenheit über Gegenstände, die diesem
Zweck fremd sind, sollte die brüderlichen Beziehungen der verbundenen Vereine stören."
"Die CVJM sind als eine Vereinigung junger Männer entstanden. Heute stellen sie eine
weltweite Gemeinschaft aller Rassen, Konfessionen und sozialen Schichten dar. Darum gilt
für den Bereich des CVJM-Gesamtverbandes in Deutschland e.V. heute die Pariser Basis für
alle jungen Menschen."
(c) Entsprechend seiner Aufgabe lädt der CVJM Krauschwitz e.V. besonders junge
Menschen in die Gemeinschaft mit Jesus Christus ein und hilft ihnen, in einer persönlichen
Bindung an ihn und in einer verbindlichen Gemeinschaft Nachfolge zu leben.
Die Arbeit des Vereins beschränkt sich weder auf seine Mitglieder noch auf die junge
Generation. Der Dienst an jungen Menschen ist jedoch seine Hauptaufgabe.
Der Verein unterstützt die Evangelische Kirchengemeinde Krauschwitz bei der
Wahrnehmung ihrer Verantwortung für die Kinder, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und
Familien in ihrem Bereich.
7. Der CVJM Krauschwitz e.V. übernimmt zur Erfüllung des unter 6.genannten Zieles
insbesondere folgende Aufgaben:
(a) Sammlung um das Wort GOTTES zur Weckung und Vertiefung des Glaubens;
(b) Hinführung zu christlicher Gemeinschaft und zu gemeinsamen Diensten;
(c) Förderung zu körperlich und geistig tüchtigen Persönlichkeiten, deren Leben so durch
JESUS CHRISTUS geprägt ist, daß sie in Verein, Familie, Gemeinde und Gesellschaft zu
verantwortungsbewußtem Handeln und missionarischem Dienst fähig und bereit sind;
(d) Gewinnung und Zurüstung von Mitarbeitern.
Zur Durchführung seiner Aufgaben kann der Verein hauptamtliche Mitarbeiter anstellen und
nebenamtliche Mitarbeiter einsetzen so wie Honorarkräfte beschäftigen. Außerdem kann die
Schaffung, Führung und Unterstützung entsprechender Jugendheime und Einrichtungen,
soweit dies möglich und erforderlich ist, erfolgen.
Satzung des CVJM Krauschwitz e.V. (Fassung vom 26. März 2011)


§ 2 Der Verein ist selbstlos tätig.

Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.


§ 3 Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.


§ 4 Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder
durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.


§ 5 Bei Auflösung oder bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke fällt das Vermögen an
die Evangelische Kirchengemeinde Krauschwitz/OL., die es ausschließlich und unmittelbar
für gemeinnützige Zwecke (Jugendhilfe) zu verwenden hat.


§ 6 Mitgliedschaft
1. Es wird unterschieden zwischen tätigen Mitgliedern, Fördermitgliedern und
Ehrenmitgliedern.
Auch Nichtmitglieder können am Vereinsleben teilnehmen.
2. Tätiges Mitglied des CVJM Krauschwitz e.V. kann jeder werden, der diese Satzung als
für sich verpflichtend anerkennt, der JESUS CHRISTUS als seinen HERRN bekennt, der die
Arbeit des CVJM Krauschwitz durch sein Gebet und sein Opfer an Zeit und Geld stetig zu
tragen bereit ist, und der das 16. Lebensjahr vollendet hat.
Die tätigen Mitglieder haben Stimmrecht in der Mitgliederversammlung des Vereins gemäß §
32 BGB.
Von den tätigen Mitgliedern wird erwartet, daß sie sich um Vertretung durch Vollmacht
gemäß § 8 (4) bemühen, falls sie verhindert sind, an der Mitgliederversammlung
teilzunehmen.
3. Es gibt eine Fördermitgliedschaft zur Unterstützung des Vereins. Fördermitglieder
unterstützen den Verein, besonders durch ihr Gebet bzw. finanziell. Die Fördermitglieder
bilden den Freundeskreis des CVJM Krauschwitz e.V.
Für die Fördermitgliedschaft gilt als Mindestalter das vollendete 14. Lebensjahr.
Ansonsten gelten die gleichen Aufnahmevoraussetzungen wie bei tätigen Mitgliedern.
In der Mitgliederversammlung können die Fördermitglieder teilnehmen, haben aber dort kein
Stimmrecht.
4. Über die Aufnahme als tätiges Mitglied oder Fördermitglied wird nach schriftlicher
Antragstellung durch den Vorstand entschieden.
Ebenso wird über den Wechsel zwischen tätiger und Fördermitgliedschaft durch den
Vorstand entschieden. Zuvor ist in einem Gespräch zwischen dem Mitglied und dem
Vorstand in vertretungsberechtigter Zahl ein Einvernehmen dazu herzustellen.
5. Personen, die sich für den Verein besonders verdient gemacht haben, können vom
Vorstand mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet werden.
Die Ehrenmitglieder haben ebenso wie die tätigen Mitglieder volles Stimmrecht in der
Mitgliederversammlung. Sie sind von der Zahlung des Mitgliedsbeitrags befreit.
6. Das Ausscheiden aus dem Verein erfolgt durch schriftliche Austrittserklärung gegenüber
dem Vorstand, durch Ausschluß, durch Streichung aus der Mitgliederliste oder durch den
Tod des Mitglieds.
7. Wenn ein eingetragenes Mitglied sich nicht mehr bemüht, sein Leben nach den
Grundlagen des CVJM (§ 1,6.) auszurichten, seinen satzungsgemäßen Pflichten nicht
nachkommt und den Verein grob schädigt, kann nach einem Gespräch bzw. einem
Satzung des CVJM Krauschwitz e.V. (Fassung vom 26. März 2011) 4
Gesprächsversuch zwischen dem Vorstand in vertretungsberechtigter Zahl und diesem
Mitglied auf Beschluß des Vorstands hin mit sofortiger Wirkung der Ausschluß aus dem
Verein erfolgen.
8. Eine Streichung aus der Mitgliederliste kann erfolgen, wenn das tätige Mitglied oder
Fördermitglied der Zahlung seines Mitgliedsbeitrags über den Geschäftsschluß von zwei
Jahren und nach zweimaliger schriftlicher Mahnung nicht nachgekommen ist.
9. Der Vorstand muß die Ablehnung einer Aufnahme oder einen Ausschluß nicht begründen.
10. Jedes tätige Mitglied oder Fördermitglied zahlt einen von der Jahreshauptversammlung
festgelegten Beitrag.
11. Die stimmberechtigten Mitglieder erhalten jährlich eine aktualisierte Mitgliederliste.


§ 7 Leitung des Vereins
Die Leitung des CVJM Krauschwitz e.V. liegt in den Händen
1. der Jahreshauptversammlung und
2. des Vorstandes.


§ 8 Jahreshauptversammlung
1. Die Jahreshauptversammlung ist die Mitgliederversammlung des Vereins im Sinne des
§ 32 BGB.
2. Sie tagt einmal im Jahr, und zwar in der Regel im ersten Quartal. Sie wird von einem
Mitglied des Vorstands geleitet.
3. Zur Jahreshauptversammlung lädt der Vorstand mindestens vierzehn Tage vorher unter
Angabe der Tagesordnung schriftlich ein.
Der Vorstand informiert die Mitglieder in der Regel ein Vierteljahr im Voraus von dem
geplanten Termin der Jahreshauptversammlung, es sei denn, daß sich aus dringenden
Gründen eine kurzfristige Einberufung nötig macht.
Der Vorstand kann auch Nichtmitglieder als Gäste der Jahreshauptversammlung einladen.
4. Jedes zur Jahreshauptversammlung erschienene tätige Mitglied oder Ehrenmitglied besitzt
eine Stimme.
Vertretung durch schriftliche Vollmacht ist zulässig. Diese Vollmacht ist spätestens vor
Beginn der Jahreshauptversammlung dem Vorstand zu übergeben. Jedes zur
Jahreshauptversammlung erschienene stimmberechtigte Mitglied kann eine weitere Stimme
durch Vollmacht übertragen bekommen.
Hat der Vollmachtgeber Weisungen für die Stimmabgabe erteilt, ist der Vertreter daran
gebunden.
5. Zusätzlich muß eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden,
wenn der Vorstand dies beschließt oder wenn ein Drittel der tätigen Mitglieder dies fordert.
Für die Einladung und das Stimmrecht gelten die Vorschriften von § 8 (3, Satz 1 und 3) und
(4).
Satzung des CVJM Krauschwitz e.V. (Fassung vom 26. März 2011) 5
6. Die Jahreshauptversammlung oder die außerordentliche Mitgliederversammlung sind
beschlußfähig, wenn die Hälfte der stimmberechtigten tätigen Mitglieder anwesend ist.
Wurden gemäß § 8 (4) Vollmachten zur Vertretung erteilt, zählen diese zur Zahl der
anwesenden Personen dazu.
Ist die Beschlußfähigkeit nicht gegeben, so ist zur nochmaligen Beschlußfassung über
denselben Gegenstand innerhalb von acht Wochen eine zweite Versammlung einzuberufen
unter Beachtung von § 8 (3), (4). Diese Mitgliederversammlung entscheidet dann (mit
Ausnahme von § 13 (1) ) ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder. Auf diese
Bestimmung muß bei der Einladung ausdrücklich hingewiesen werden.
Die Beschlüsse in den vorgenannten Versammlungen werden mit einfacher Stimmenmehrheit
der anwesenden Stimmberechtigten gefaßt, mit Ausnahme von §§ 12 und 13. Bei
Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Stimmenthaltung gilt als nicht abgegebene
Stimme.
Beantragt ein stimmberechtigtes Mitglied den Ausschluß der Öffentlichkeit (Fördermitglieder
oder Gäste) von einem Tagesordnungspunkt, ist darüber abzustimmen. Der Beschluß über
diesen Geschäftsordnungsantrag wird mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden
Stimmberechtigten gefaßt.
7. Der Vorstand wird in geheimer Abstimmung gewählt, und zwar jede Funktion in einem
gesonderten Wahlgang.
Alle anderen Beschlüsse werden in offener Wahl abgestimmt, es sei denn, es wird von einem
Stimmberechtigten geheime Wahl beantragt.
8. Die Jahreshauptversammlung hat insbesondere folgende Aufgaben:
a) Entgegennahme der Jahresberichte, der Berichte über Anschaffungen, des
Kassenberichtes und des Rechnungsprüfungsberichtes;
b) Entlastung des Vorstandes;
c) Wahl des Vorstandes;
d) Beschlußfassung über Satzungsänderungen, Wünsche und Anträge;
e) Festsetzung der Mitgliedsbeiträge;
f) Beschluß des Haushaltsplans;
g) Überprüfung, Aussprache und Beschlußfassung über die verschiedenen Arbeitsgebiete
sowie Überprüfung der Beschlüsse der Jahreshauptversammlung des Vorjahres.
9. Vor Beginn der Mitgliederversammlung bestimmt der Vorstand aus den tätigen Mitgliedern
einen Schriftführer. Der Schriftführer muß nicht Vorstandsmitglied sein.
Über die geführten Verhandlungen hat der Schriftführer einen Sitzungsbericht aufzunehmen,
der von ihm unterzeichnet und vom Vorsitzenden oder einem anderen volljährigen
Vorstandsmitglied, das bei der Mitgliederversammlung anwesend war, gegengezeichnet
werden muß.


§ 8a Schriftliche Beschlußfassung durch die Mitglieder
1. Wenn die Beschlußfassung über einen Gegenstand nicht den Aufschub bis zur nächsten
Jahreshauptversammlung duldet, die Einberufung einer außerordentlichen Mitgliederversammlung
aber unverhältnismäßig erscheint, kann auf Beschluß des Vorstands die
schriftliche Zustimmung der stimmberechtigten Mitglieder eingeholt werden. In diesem Fall
gilt der Antrag als beschlossen, wenn über die Hälfte aller stimmberechtigten Mitglieder
schriftlich zugestimmt haben.
2. Von dieser Regelung ist § 13 (Vereinsauflösung) ausgeschlossen.
Satzung des CVJM Krauschwitz e.V. (Fassung vom 26. März 2011) 6


§ 9 Vorstand
1. Mitglied im Vorstand kann jedes tätige Mitglied oder Ehrenmitglied des Vereins werden,
das die Ziele nach § 1.6 als verbindlich für sich selbst und für den Verein anerkennt.
2. Der Vorstand besteht aus wenigstens drei Mitgliedern, die das 18. Lebensjahr vollendet
haben müssen:
a) dem Vorsitzenden;
b) dem stellvertretenden Vorsitzenden;
c) dem Schatzmeister.
Weiterhin können bis zu vier Beisitzer, die das 16. Lebensjahr vollendet haben müssen,
gewählt werden.
Ist ein hauptamtlicher Mitarbeiter bestellt (CVJM-Sekretär, Jugendleiter o.ä.), nimmt dieser
mit beratender Stimme an den Vorstandssitzungen teil.
Der Vorstand kann darüber hinaus weitere sachkompetente Personen mit beratender
Stimme zu den Vorstandssitzungen einladen.
3. Der Vorstand wird für zwei Jahre gewählt. Wiederwahl ist möglich.
4. Fällt der Vorsitzende oder sein Stellvertreter oder der Schatzmeister während der Amtszeit
aus, so beruft der Vorstand ein anderes volljähriges Vorstandsmitglied, das dieses Amt bis
zur nächsten Jahreshauptversammlung kommissarisch verwaltet.
5. Hauptaufgabe des Vorstandes ist die Durchführung des Dienstes im Sinne von §§ 1 bis 4.
Zu den Rechten und Pflichten des Vorstandes gehören insbesondere:
a) Leitung des Vereins, Jahresplanung sowie Verwaltung des materiellen und finanziellen
Vermögens;
b) Beratung und Beschlußfassung über die laufende Arbeit;
c) Aufnahme, Betreuung, Berufung und Ausschluß von Mitgliedern und Mitarbeitern;
d) Einberufung, Vorbereitung und Leitung von Jahreshauptversammlungen und
außerordentlichen Mitgliederversammlungen sowie die Festsetzung der Tagesordnung und
die Bestimmung eines Schriftführers hierfür;
e) Ausführung der Beschlüsse der Jahreshauptversammlungen und außerordentlichen
Mitgliederversammlungen;
f) Bestellung eines Kassen- und Rechnungsprüfers gemäß § 10 (2);
g) Kontakt zur Geschäftsstelle des CVJM-Landesverbandes und Bestellung der Delegierten
für die Delegiertenversammlung des CVJM-Landesverbandes.
6. Gerichtlich und außergerichtlich wird der Verein durch mindestens zwei volljährige
Vorstandsmitglieder gemeinschaftlich vertreten, nach Ermächtigung durch den übrigen
Vorstand. Schriftstücke, durch die Rechte oder Pflichten des Vereins oder einzelner
Vereinsmitglieder berührt werden, bedürfen der Unterschrift zweier volljähriger Vorstandsmitglieder.
7. Der Vorstand tritt in der Regel mindestens vierteljährlich zusammen. Er wird vom
Vorsitzenden oder seinem Stellvertreter einberufen. Der Vorstand muß eine Beratung
durchführen, wenn es ein Drittel seiner Mitglieder für nötig hält.
Er ist beschlußfähig, wenn wenigstens die Hälfte seiner Mitglieder, mindestens aber drei,
anwesend sind.
Bei grundsätzlichen geistlichen Angelegenheiten bemüht sich der Vorstand um Einmütigkeit
(nach dem Vorbild von Apostelgeschichte 15,28a). Ansonsten entscheidet er mit einfacher
Mehrheit. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt. Stimmenthaltung gilt als nicht
abgegebene Stimme.
Satzung des CVJM Krauschwitz e.V. (Fassung vom 26. März 2011) 7
In der Sitzung abwesende Vorstandsmitglieder können ihre Zustimmung zu einem Beschluß
auch schriftlich erklären.
8. Der Vorstand bestimmt aus seinen Reihen einen Schriftführer.
Für die Protokolle der Vorstandssitzungen gelten die Bestimmungen des § 8 (9)
entsprechend.
9. Wenn die Beschlußfassung über einen Gegenstand nicht den Aufschub bis zur nächsten
Vorstandssitzung duldet, die Einberufung einer Sondersitzung aber unverhältnismäßig
erscheint, kann auf mündliche oder telefonische Absprache hin die schriftliche Zustimmung
der Vorstandsmitglieder eingeholt werden. In diesem Fall gilt der Antrag als beschlossen,
wenn über die Hälfte aller Vorstandsmitglieder schriftlich zugestimmt haben.
10. Wenn der Vorsitzende verhindert ist, wird der Vorsitz vom stellvertretenden Vorsitzenden
oder vom Schatzmeister oder von einem weiteren volljährigen Vorstandsmitglied
übernommen.


§ 10 Finanzierung
1. Die finanziellen Mittel zur Durchführung der Arbeit setzen sich wie folgt zusammen:
a) Mitgliedsbeiträge;
b) Spenden und Opfer;
c) Zuschüsse der Kirchengemeinde oder der Landeskirche;
d) staatliche Zuwendungen oder Fördermittel;
e) sonstige Erträge, Einnahmen oder Zuschüsse.
2. Die Kasse des Vereins wird durch den gewählten Schatzmeister geführt. Mindestens
einmal jährlich werden die Kasse und die Rechnungen durch einen Beauftragten des
Vorstands geprüft.
Wenn die Buchführung nicht durch den Schatzmeister selbst erfolgt, wird sie von ihm
regelmäßig überwacht.
3. Wenn einzelne Gruppen oder Kreise des Vereins eine eigene Kasse führen, haben sie
darüber Buch zu führen und es dem Vorstand auf Verlangen jederzeit vorzulegen.


§ 11 Gruppen und Abteilungen / Freundeskreis
1. Einzelne Gruppen und Abteilungen des CVJM Krauschwitz e.V. unterstehen dem
Vorstand. Ihre Leiter werden vom Vorstand berufen bzw. bestätigt.
2. Das Eigentum der Gruppen und Abteilungen ist Bestandteil des Gesamteigentums des
CVJM Krauschwitz e.V.
Spenden, die diese Gruppen erhalten, dürfen nur ihrem ursprünglichen Bestimmungszweck
entsprechend und im Sinne des CVJM verwendet werden.
3. Der Freundeskreis des CVJM Krauschwitz e.V. wird durch die Fördermitglieder gebildet.
Der Vorstand des Vereins pflegt in geeigneter Weise die Kommunikation mit dem
Freundeskreis.
4. Der Freundeskreis wird vom Vorstand über alle wesentlichen Ereignisse und Veränderungen
im Vereinsleben informiert.
Satzung des CVJM Krauschwitz e.V. (Fassung vom 26. März 2011) 8
Zu den Mitgliederversammlungen wird der Freundeskreis mit eingeladen, hat aber kein
Stimmrecht.
§ 12 Änderung der Satzung
1. Der (alt § 2) neu § 1 6. der Satzung ist von jeder inhaltlichen Änderung ausgeschlossen.
2. Die übrige Satzung kann nur geändert werden, wenn mindestens drei Viertel der
anwesenden stimmberechtigten Mitglieder in einer beschlußfähigen Jahreshauptversammlung
oder außerordentlichen Mitgliederversammlung dafür votieren.


§ 13 Auflösung des Vereins
1. Eine Auflösung des CVJM Krauschwitz e.V. kann nur erfolgen, wenn bei einer
Jahreshauptversammlung oder außerordentlichen Mitgliederversammlung mindestens zwei
Drittel aller eingetragenen tätigen Mitglieder anwesend sind und vier Fünftel der
abgegebenen Stimmen dafür votieren.
3. Die Abwicklung der Geschäfte nach Auflösung des Vereins obliegt dem zuletzt
amtierenden Vorstand in Zusammenarbeit mit dem CVJM-Landesverband.


§ 14 Schlußbestimmung
1. Diese Satzung wurde in der Gründungsversammlung am 8. Januar 1994 in Krauschwitz
beschlossen und in den Jahreshauptversammlungen am 2. März 2002, am 27. März 2004
ergänzt / geändert. Am 26.03.2011 wurde sie der neuen Mustersatzung (gültig seit 2009)
angepasst.
Diese Satzung in der Fassung ihrer dritten Änderung tritt am Tage ihrer Beschlußfassung
durch die Jahreshauptversammlung in Kraft.
2. Diese Satzung wird dem Vorstand des CVJM-Landesverbandes Schlesischen Oberlausitz
e.V. vorgelegt.


Krauschwitz, den 26. März 2011

Bankverbindung CVJM Krauschwitz e.V.
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
IBAN: DE38850501000090001940
BIC: WELADED1GRL

Logo CVJM Krauschwitz e.V.©2020 CVJM Krauschwitz e.V.
Kirchstraße 7
02957 Krauschwitz
Impressum Datenschutz