Offener Israelabend - mal anders

69 Jahre nach dem Ende des Holocaust auf den Spuren der Versöhnung

 

... zahlreich waren die Interessenten am 11. Jan. `14 gekommen, um Simone Kliemann zu hören. Was sie erzählte war dabei mehr als nur der Blick in die Touristenorte oder jene Plätze, die wir über die Medien in unser Wohnzimmer transportiert bekommen. War Simone schon vor über zehn Jahren für einen längeren Zeitraum in Israel waren es Anfang 2013 "nur" zehn Wochen.
Die Krankenschwester hatte sich erneut entschieden in einem Altenheim des deutsch-israelischen Werkes "Zedakah" ihren Dienst zu tun. Mitten im gelobten Land - eine Heimat für Holocaustüberlebende und deren Angehörige. Das Werk arbeitet unter dem biblischen Wort aus Jesaja: "Tröstet, tröstet mein Volk! Spricht euer Gott"." Simone-Israelabend-HPStellvertretend arbeiten dort viele Deutsche und beteiligen sich daran die Versöhnung zwischen den Völkern voranzubringen. Ein rein aus Spenden finanziertes Haus, in dem auch Simone auf eigene Kosten gearbeitet hat.
Wer weitere Informationen über dieses Werk und seine Häuser haben möchte klicke hier:
Verschiedene leckere Snacks, welche zum Teil auch in Israel gegessen werden, rundeten den Abend ab.

Bankverbindung CVJM Krauschwitz e.V.
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
IBAN: DE38850501000090001940
BIC: WELADED1GRL

Logo CVJM Krauschwitz e.V.©2017 CVJM Krauschwitz e.V.
Kirchstraße 7
02957 Krauschwitz
Impressum